Willkommen beim FrauenNotruf Simmern/Rhein-Hunsrueck-Kreis<leer>

Startseite  Einfache Sprache   Förderverein   Kontakt   Impressum   Datenschutz

Fachstelle für Frauen und Mädchen
zum Thema sexualisierte Gewalt e.V.
Tel. 06761-13636

Beratungsstelle für Jungen und Mädchen,
die durch Gewalterfahrungen und sexuelle Gewalt traumatisiert sind
Tel. 06761-7513

Mühlengasse 1, 55469 Simmern
kontakt@frauennotruf-rheinhunsrueck.de

Aktuelles/Termine

Wir stellen uns vor

Wir bieten an

Wir informieren

Wir sind vernetzt

Pressemitteilungen

Tätigkeitsberichte

Hier finden Sie Informationen zu digitaler Gewalt:

Hier finden Sie Informationen zu digitaler Gewalt!
Mitglied im bff: Frauen gegen Gewalt e. V.

 

 

 

Neue Kampagne des bff: www.superheldin-gegen-gewalt.de
Neue Kampagne des bff: www.superheldin-gegen-gewalt.de

Pressemitteilungen

23.11.2020 09:40 Age: 140 days

Pressemitteilung zum 25.November – Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Category:

SEXUALISIERTE GEWALT VERHINDERN! Betroffene Frauen und Kinder schützen und unterstützen!

Der FrauenNotruf des Rhein - Hunsrück – Kreises in Simmern ruft anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November alle Menschen, politische Entscheidungsträger*innen und Verantwortliche auf, stark und entschlossen gegen Sexualisierte Gewalt - egal in welcher Form - aktiv zu werden.

Das nach wie vor unfassbar hohe Ausmaß Sexualisierter Gewalt zeigt deutlich, dass die bisherigen Anstrengungen nicht ausreichend waren und sind.

Vergewaltigungen, sexuelle Nötigungen, sexuelle Belästigungen am Arbeitsplatz, Sexualisierte Gewalt in der Kindheit und andere Formen geschlechtsspezifischer Gewalt bis hin zu Frauenmorden gehören leider immer noch zum Alltag vieler Frauen und Kinder.

Dies zu verhindern ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und muss mit sehr hoher Priorität umgesetzt werden! Dazu braucht es mehr als politische Absichtserklärungen. Es braucht zeitnah Aktionspläne mit klaren kurz-, mittel- und langfristigen Zielen und Fortschrittsindikatoren, die überprüfbar sind und eine ausreichende Finanzierung dieser Pläne.

Dazu verpflichtet auch das Übereinkommen des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt, die sogenannte Istanbul Konvention.

Alle Frauen und Kinder haben ein Recht auf ein Leben frei von Gewalt!

Betroffene haben ein Recht auf Schutz und Unterstützung! Dazu braucht es auch ein ausreichend finanziertes Hilfesystem wie Frauennotrufe, Beratungsstellen, Frauenhäuser, Kinderberatungsstellen, Interventionsstellen und Täterarbeitseinrichtungen.

Hilfe und Unterstützung hier im Kreis bietet der FrauenNotruf RHK  06761-13636 und die Kinderberatungsstelle des FrauenNotrufs 06761-7513